Nikon bringt die COOLPIX S800c – Die Social-Imaging-Kamera,mit Android (TM) Software und WIFI

Nikons Coolpix S800c soll knapp 400,- Euro kosten in den US jedoch nur 349,49 Dollar! Sie kommt mit eingebautem GPS, einem zehnfach optischen Zoom, 16 Megapixel BSI CMOS-Sensor, 3,5-Zoll OLED WVGA-Touchscreen, 1080p-Videoaufnahme und Android 2.3. Sie kann ihr eigenes Netz erzeugen und sich so mit dem Smartphone verbinden, aber auch direkt auf ihrem 4 GB Speicher eigene Apps benutzen
Ein weiteres Gadget ist die Panoramafunktion durch einfaches Schwenken – wo soll das nur alles hinfuehren?
Nun denn – alle weiteren Spezifikiation sind bei http://www.Nikon.de zu finden

Die Nikon D800 ab 26.03.2012 bei Amazon ..

Nun ist Sie auch bei Amazon.co.uk gelistet und vorbestellbar

http://www.amazon.co.uk/Nikon-D800-Digital-Camera-Body/dp/B00763MHB4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1329254133&sr=8-1

Nikon D800 pre order Amazon UK Nikon D800 updates

Kostenpunkt 2399,- Pfund – aktuell 2860 € – da sind doch schon die ersten 40 € gespart! – mal schauen, wann das in den Deutschen Shops los geht!

Noch die Umfrage zur neuen Nikon D800 oder D4 – oder doch alles beim alten?

Canon vs Nikon

Terroristenjagd mal anders echt sehenswert, Canon gegen Nikon – wobei Nikon wohl die Rolle der Terroristen zugefallen ist – unbedingt anschauen, da haben sich einige Kamerafreaks Gedanken gemacht – gefillmt wurde wohl auch mit Sony DSLR

Viele kennen das Gefühl – Fotografen sind manchmal wie Leute mit Waffen!! 🙂

RC Adobe Lightroom 3.6 und Camera Raw 6.6 erschienen

Als Release Candidates sind Adobe Lightroom 3.6 und Camera Raw 6.6 erschienen
Adobe veröffentlicht Release Candidates seines Raw-Entwicklers Lightroom und des Photoshop-Importdialogs Camera Raw. Beiden Programmen liegt jeweils derselbe Verarbeitungsalogrithmus zugrunde; die Neuerungen gleichen sich also.
Lightroom 3.6 und Camera Raw 6.6 unterstützen zusätzlich zu den bisherigen Importformaten Kamerarohdaten der Modelle Canon PowerShot S100, Nikon 1 J1 und V1, Panasonic Lumix DMC-GX1 sowie Samsung NX5. Die Objektivkorrektur kann nun auf 31 weitere Profile für Objektive von Canon, Nikon, Phase One, Sigma und Sony zugreifen.
Es kann beides über die jeweiligen Herstellerseiten runtergeladen werden – beide Versionen sollen trotz ihres Status als Release Candidate stabil laufen.

Nun doch nur der Nikon Blitz SB910 – keine D800 oder D4 bzw. D400

Nikon hat gestern nur sein neues Flaggschiff unter den Blitzgeräten mit i-TTL-Blitzsteuerung vor – das Nikon SB-910 vorgestellt, den Nachfolger des hochgeschätzten SB-900.
Laut Nikon ist der SB-910 schnell, vielseitig und leistungsstark. Mit seinen neu gestalteten Menüs und Bedienelementen bietet es umfassende Möglichkeiten beim Einsatz auf der Kamera ebenso wie beim kabellosen, entfesselten Blitzen. Das SB-910 verbindet noch einfachere Bedienung mit einem weit gespannten Zoombereich des Reflektorkopfes (17-200 mm) und drei Ausleuchtungsprofilen für die perfekte Kontrolle über die Lichtverteilung.
Das Überhitzungssystem soll verbessert sein – eine Kontrollanzeige / Bereitschaftsanzeige befindet sich nun vorne und hinten / außerdem sind Farbfilter aus festem Kunststoff enthalten, die sich einfacher anbringen lassen und robuster sind als Folienfilter. Soweit so gut! ach ja, der Preis wird bei 509,- € liegen und ab 15. Dezember kann man das gute Stück kaufen. Bei Amazon ist es bereits gelisted.

Nikon SB910

Nikon SB910

Nur von der D800 ist mal wieder keine Spur zu finden -(Nachwirkung der Flut an den Produktionsorten??) – von meiner warte her macht ein neues Profi-Blitzgerät wenig Sinn, wenn nicht auch die passenden Kameras dazu kommen. Es fühlt sich halt so an, als ob so langsam was kommt – die Gerüchteküche der letzten Wochen inkl. Vorschaubild einer Nikon D800 erwiesen sich jedoch mal wieder als Nullnummer. Weiter heißt es wieder: WARTEN!

Nikon SB910 – und was ist mit der D800 …

28.11.2011

Am Mittwoch Vorstellung des Nikon Blitzes SB 910 und ein neues Objektiv (und…?)

Nikonrumors schreibt, das zum 30. November der Blitz und ein Objektiv vorgestellt werden sollen. Dazu ggf noch etwas anderes – die Gerüchte verdichten sich auch bezüglich des Nachfolgers der DSLR D700 – die D800 dürfte in Kürze auf den Markt kommen!

Nikon will offenbar bald den Nachfolger der 2008 vorgestellten D700 auf den Markt bringen. Der Blog Nikonrumors hat Fotos und Details des kommenden DSLR-Modells D800 zugespielt bekommen. Die Fotos werden nunmehr immer wieder als wohlmöglich echt bestätigt.

Demnach bietet die Kamera einen Sensor mit 36 Megapixeln und kann Videos in Full HD-Qualität mit 1080p aufnehmen. Im Vergleich zum Vorgänger D700 mit 12 Megapixeln soll die D800 schmäler und leichter sein, das Display soll hingegen etwas größer als der 3-Zoll-Monitor der D700 ausfallen. Das Autofokus-System soll gleich geblieben sein. Die D800 speichert Fotos und Videos laut den Informationen auf SD- und Compact-Flash-Karten. 1080p-Videos soll die Kamera mit maximal 30 Bildern pro Sekunden aufnahmen, bei 720p-Videos sollen es maximal 60 Bilder/s sein. Auf den von den Bloggern veröffentlichten Fotos sind das Gehäuse und die Bedienelemente der Kamera gut erkennbar. Zu Marktstart und Preis sind noch keine aktuellen Infos durchgesickert. Zuvor war berichtet worden, dass die Kamera noch im Oktober um umgerechnet 3.000 Euro auf den Markt kommen soll, was jedoch nicht geschehen ist.

Nun zwei Tage noch – dann wissen wir, was an diesem Gerücht dran ist. Ob ich persönlich mit 36 Megapixeln fotografieren soll (und das auch noch in RAW) – weiß ich angesichts des Speicherbedarfs nicht wirklich – zumindest benötige ich auch schnellere Speicherkarten ala SANDISK Extreme Pro – wenn das mal reicht, um diese Datenmengen bei einer Serienaufnahme zu bewältigen – auch wenn das nicht jeden Tag vorkommt. Eine weiter Frage die sich stellt – sind herkömmliche Objektive in der Lage, eine Linienauflösung bzw. Abbildungsleistung zu erzielen um diese 36. MP auszureizen – eine Frage, die uns die Testmagazine noch beantworten werden.

Es bleibt spannend ….

Fotoblog

Mein Foto-Blog
Das Blog auf keineFotos.com habe ich im Juni 2011 gestartet. Ursprünglich war das hier eine reine Spielweise zum Bereich Fotgrafie speziell aber auch für Nikon Infos, wo ich gerne über jeden Quatsch aus meinem Alltag berichtet habe. Mittlerweile habe ich mich thematisch zu 80% auf die Fotografie und Fotoevents festgelegt, der Rest wird von Artikeln rund um Gadgets, Apple, Nikon und auch Events in und rund um Emsdetten gefüllt.

noch kurz zu meiner Idee
Seit Anfang 2001 gebe ich eigene Fotografie Workshops über die VHS Emsdetten Greven Saerbeck und kann mit ein klein wenig Stolz behaupten, dass es richtig gut läuft. Das Feedback der Teilnehmer hat mir sehr viel Aufwind gegeben, dass ich die Seminare ausgebaut habe und Schritt für Schritt weitere Themen anbiete. Ich hätte nie gedacht, dass die Foto-Workshops irgendwann mal ein Standbein werden. Mittlerweile sind sie es aber und darüber freue ich mich ganz besonders. Themen der Workshops bzw. Kurse und Seminare sind Einführung in die DSLR-Fotografie, Studiofotografie, Portraitfotografie, Nachtfotografie- Malen mit Licht, Fotobuch, kleine HDR und Panorama-Seminare und zukünftig auch Lightroom. Dazu kommen die Foto und Studienreisen nach Nordamerika mit drei Schwerpunktregionen – Canyonlands (Kalifornien, Arizona, Utha, Nevada) – Pacific Nortwest (British Columbia und Alberta mit Washington State, Oregon und Idaho) sowie Neuengland und der Indian Summer im Dreieck – New York, Niagara/Toronto und Montreal.