Oldie Revue 2015 – AJG Bigband – die Starparade in Rheine

Premiere der Oldie Revue 2015 – AJG Bigband – Motto Starparade –
Ein Super unterhaltsamer Abend mit drei Stunden Programm – es gibt noch wenige Restkarten
Alle Bilder zum Anschauen unter : http://www.keinefotos.com/agj-oldie-revue-2015 und eine Auswahl unter www.stephanheesch.de

20150530-18-08-44 20150530-18-10-16 20150530-19-10-04 20150530-19-46-25 20150530-19-53-00 20150530-20-30-31 20150530-20-33-08 20150530-20-37-43 20150530-21-56-44 20150530-21-56-56 20150530-21-57-10 20150530-21-58-07 20150530-21-59-10 20150530-22-10-41 20150530-22-19-48 20150530-22-35-11

Fakten und Daten zur neuen Nikon D4 D-SLR und die Nikkor AF-S 85mm f/1.8G FX – nichts zur D800

Seit Dienstag kann bei Wells Fargo die Fakten zur neuen Nikon D4 offen lesen. (https://wellsfargoadvisors.mworld.com/m/m.w?lp=GetStory&id=587442381)

Das Teil soll morgen in Hong Kong im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt werden.

Ich versuche mal den Inhalt wiederzugeben:

Ab Februar Verfügbar

Preis ca. 6000 $, bietet eine Full-Frame 16,2-Megapixel-Vollformat-CMOS-Bildsensor, der in voller Auflösung Bilder mit bis zu 10 fps-macht.

Die Kamera ist auch einer der ersten welche die neue XQD Compact Flash Speicherkarte unterstützen, und bietet auch einen zweiten Slot für  herkömmliche CF-Karten. (Das wussten wir jedoch schon)

Die Nikon D4 hat Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen verbessert, mit einem ISO-Bereich von 100 bis 102.400, die auf 50 bis 204.800 für Videos und Standbilder erweitert werden kann.

Die D4 verbessert auch die D3 ist die Color-Matrixmessung mit einem 91.000-Pixel-RGB-Messsensor.

Das Gerät nimmt den AF-Modus-Wahlschalter aus der D7000 und nutzt eine verbesserte 51-Punkt AF-Messfelder mit 9 Kreuzsensoren-Sensor. Ein aufgepepptes AF-Modul ermöglicht Fokussierung auch mit einem f / 8 Objektiv. Die AF Erfassungsbereich ist nun auf EV-2.0

Der Sucher verfügt über ein vollständiges Pentaprisma mit einem 100 Prozent Sichtfeld.

Die Video-Sektion zeichnet Pixel für Pixel Full-HD 1080p Auflösung mit  30p und 24p Frame-Raten sowie 720p mit bis zu 60p für Slow-Motion. Die Kamera bietet jetzt Unterstützung für den H.264-B-Frame-Codierverfahren.

Interessant für mich auch: Funktionstasten sind beleuchtet in, und eine dedizierte Video-Taste (User Belegung möglich) liegt in der Nähe des Auslösers.

Die D4 führt auch Gesichtserkennung in seiner Topklasse ein. (Den Nutzen müssen andere bewerten)

Ein weiteres neues Feature ist die Blendensteuerung für den Einsatz während der Videoaufnahme.

Zur gleichen Zeit führte das Unternehmen das Nikkor AF-S 85mm f/1.8G FX-Format-Objektiv ein ($ 500).

Das Unternehmen erklärt, dass die D4 nicht in Thailand hergestellt wird!

Keine Infos gibt es jedoch zur D800 – was jedoch den letzten Veröffentlichungszyklen – Vorstellung erst der D3 und dann der D700 entspräche.

Der Deutsche Preis war natürlich kein Thema – ich kann mir etwas vorstellen zwischen 5499,- € und 6499,- €. Die Daten lesen sich gut und sind zur Canon 1D X durchaus konkurenzfähig

Canon vs Nikon

Terroristenjagd mal anders echt sehenswert, Canon gegen Nikon – wobei Nikon wohl die Rolle der Terroristen zugefallen ist – unbedingt anschauen, da haben sich einige Kamerafreaks Gedanken gemacht – gefillmt wurde wohl auch mit Sony DSLR

Viele kennen das Gefühl – Fotografen sind manchmal wie Leute mit Waffen!! 🙂

Update: Nikon D4 – ISO 204.800 – 11 Bildern pro Sekunde – 16.2 MP

Wieder mal kramt Nikonrumors in der Gerüchteküche: Die Nikon D3s braucht einen Nachfolger. Die D4 als FX soll Gerüchten zufolge eine Auflösung von 16,2 MP und eine maximale Lichtempfindlichkeit von ISO 204.800 haben.

Mit 16,2 Megapixeln würde die D4 eine übersichtliche Steigerung erzielen. Mit einer maximalen Lichtempfindlichkeit von ISO 204.800 wäre sie gegenüber dem Vorgänger D3s mit maximal ISO 102.400 allerdings deutlich überlegen. Das Konkurrenzmodell 1D X von Canon kommt auf ISO 51.200. Wie erwartet soll die neue Nikon-Spiegelreflexkamera mit einem FX-Sensor ausgerüstet sein.

Ebenfalls deutlich zugelegt hat Nikon bei der Serienbildgeschwindigkeit. Bei voller Auflösung soll die D4  Bilder pro Sekunde aufnehmen können. Die D3s schafft in den meisten Bildformaten bis zu 9 B/s, nur im DX-Format sind Serienaufnahmen mit bis zu 11 B/s möglich. Die D700 liegt bislang mit Batteriepack  bei 8 Bilder pro Sekunde. Das alles sagt mir besonders zu. – Bescheidene Steigerung der Pixelzahl und eine Super ISO Power – bedeutet das doch eine hervorragende Bildqualität zumindest bei ISO 12800. Auf die 11. Bilder kann ich notfalls verzichten, jedoch – nice to have!

Die Spezifikationen, laut Nikonrumors, berichten außerdem von dem Einsatz von XQD-Speicherkarten. XQD soll die Nachfolge von CF antreten. Sie sind erheblich schneller und sollen schon im ersten Entwicklungsschritt Geschwindigkeiten von bis zu 2,5 GBit/s (312,5 MByte/s) erreichen, später dann 5 GBit/s (625 MByte/s).

Darüber hinaus soll die neue Nikon mit einem eingebauten Ethernet-Anschluss ins Netzwerk integriert werden können und einen neuen verbesserten Autofokus besitzen, der präziser funktioniert. Gegenüber der D3s sollen bei Videoaufnahme Verbesserungen vorgenommen worden sein. Die D3s nimmt Video nur in 720p auf, bei der D4 wird es Full-HD sein. Außerdem sollen die Videosignale unkomprimiert über HDMI ausgegeben werden können.

Die D4 soll angeblich Anfang 2012 zusammen mit der Nikon D800 angekündigt werden, die 36 MP Auflösung leisten soll. Das passt alles auch zu den Abgeschlossenen Werbevideos, von denen bereits vor einigen Tagen berichtet wurde. Terminlich liegt das alles noch Rahmen der bereits vorgenommen Ankündigungen von CANON zur Einführung der 1D X. Voraussetzung ist jedoch eine zügige Auslieferung um nicht auch in diesem Segment Marktanteile an den bislang wichtigsten Mitbewerber zu verlieren.

RC Adobe Lightroom 3.6 und Camera Raw 6.6 erschienen

Als Release Candidates sind Adobe Lightroom 3.6 und Camera Raw 6.6 erschienen
Adobe veröffentlicht Release Candidates seines Raw-Entwicklers Lightroom und des Photoshop-Importdialogs Camera Raw. Beiden Programmen liegt jeweils derselbe Verarbeitungsalogrithmus zugrunde; die Neuerungen gleichen sich also.
Lightroom 3.6 und Camera Raw 6.6 unterstützen zusätzlich zu den bisherigen Importformaten Kamerarohdaten der Modelle Canon PowerShot S100, Nikon 1 J1 und V1, Panasonic Lumix DMC-GX1 sowie Samsung NX5. Die Objektivkorrektur kann nun auf 31 weitere Profile für Objektive von Canon, Nikon, Phase One, Sigma und Sony zugreifen.
Es kann beides über die jeweiligen Herstellerseiten runtergeladen werden – beide Versionen sollen trotz ihres Status als Release Candidate stabil laufen.

Neue Canon EOS 650D – immerhin was neues von Canon und nix von der Nikon D800

Canon wird die neue Canon EOS 650D ins Rennen schicken. Gerüchten zufolge soll sie über 24 Megapixel verfügen. Damit hätte sie mehr als eine 7D und 5D Mark II, was ich schon sehr beachtlich finde. Ich schätze jedoch, dass das ein Kundenfänger sein soll. Mehr Megapixel bedeuten ja nicht mehr Bildqualität, manchmal sogar eher das Gegenteil. Diesen Gedanken das will sich Canon hier bestimmt auch zu Nutze machen, auch wenn das nicht unbedingt mit Vorsatz geschieht.

Eine Videofunktion mit Full-HD gehört mittlerweile in eine DSLR die Canon EOS 650D wird das mitbringen. Vermutlich wird der Bildprozessor der Powershot S100 zum Einsatz kommen.

Hier betreibt Canon, falls es bei diesen Spezifikationen bleibt, meiner Meinung nach Modellpflege und bringt eine solide Kamera, die die Welt allerdings nicht verändern wird. Man will sich hier von der Nikon D7000 wieder deutlicher absetzen (vor allen über die Pixelzahl)  Ich finde, dass sich dieser Trend in den letzten zwei Jahren entwickelt hat und immer mehr dafür spricht, dass DSLRs schon ein sehr gutes Niveau haben – auch wenn ich als Nikonianer auf die Nikon D800 und die D4 warte. Vor einigen Jahren hat man von den aktuellen Leistungen nur träumen konnte. Jetzt werden in den nächsten Jahren wahrscheinlich nur wenige Innovationen folgen und der Markt wird in gewissen Marktsegementen einfach total gesättigt sein. Die Diafilme sind qualitativ ja mittlerweile auch zumindest eingeholt – von den ISO Werten mal ganz abgesehen.

Nun Warten wir, ob Sie ebenfalls zur PMA in Las Vegas vorgestellt wird – bzw. ob die Nikonfreunde auch zum Zuge kommen mit den Ankündigungen der letzten Tage, was die D800 betrifft. – auch auf www.keineFotos.com

Noch ein Zeitungsartikel zu unserer USA Tour durch Canyonland – Arizona – Nevada – Utah

http://www.westfaelische-nachrichten.de/lokales/kreis_steinfurt/greven/1781207_Mit_der_Harley_durch_die_Staaten.html

Der Artikel in den Westfälischen Nachrichten aus Münster hat auch eine Bilderstrecke – ansonsten sind die USA Bilder auch auf www.keineFotos.com zu finden

Die Planungen für die nächste Tour sind schon im Gange und was soll ich sagen – schon 40 Anmeldungen ….

Promovideo für Nikon D800 in Chicago abgedreht?

laut http://www.nikonrumors.com ist das Produktvideo für die neue Nikon D800 in Chicago fertiggestellt. Die Produktion ist abgeschlossen – sollte dieses auch von anderer Seite bestätigt werden, ist das ein guter Hinweis für die unmittelbar bevorstehende Einführung bzw. Präsentation der neuen Kamera – die Halbwertzeit für Werbevideos ist bekanntlich kurz. Da auch Motorräder im Video verwendet sein sollen, können wir uns auch die Vortsellung der Videoqualitäten einrichten :Full HD bzw. HD in Zeitlupe?? – Ich war mit schon mit der Harley am Startpunkt der Route 66 in Chicago – für einen Videodreh, wie auch das passende Shooting fällt mir in Chicago genügend ein – aber – Gerücht oder nicht – warten wir es ab. So what…

auch in Chicago - der Startpunkt der Motherroad - US Route 66

auch in Chicago - der Startpunkt der Motherroad - US Route 66

Nikon bereitet Anzeigenkampagne für Januar 2012 vor. Kommt die D800 und die D4?

Ganz neu auf www.nikonrumors.com ist zu lesen, dass Nikon dabei ist eine große Anzeigenkampagne zu starten – und zwar zum Januar 2012, rechtzeitig zur PMA vom 10-13. Januar 2012 in Las Vegas. Man soll laut einer Französischen Quelle bei vielen großen Fotofachmagazinen Werbefläche eingekauft haben.

Der Artikel dazu kommt von der Französischen Webseite shots.fr und heißt „Des annonces produits Nikon début janvier 2012. Et une dispo en février“ was soviel bedeutet wie: “Nikon Produktankündigungen Anfang im Januar 2012. … „. Der Artikel wurde wieder entfernt aber in der Google suche noch zu finden Google it 

 

Canon hat seine EOS 1D X vorgestellt und sammelt mit Sicherheit schon fleißig Vorbestellungen, wo Nikon noch immer nicht positioniert ist.

Auf was man nach wie vor wartet: Die Nikon D800 und die D4 – was soll man sagen, längst überfällig! – Noch einen weitere Consumer-Kamera ist nicht nötig – da sollte Nikon mit der D7000 gut aufgestellt sein. Wie NR schreibt, warten wir immer noch auf ein neues 18-300 DX sowie auf das AF-S 85mm / 1.8. Bei Coolpix Reihe ist auch die Ablösung der P300 ausstehend – aber das wird bei der PMA keine Profi oder Semipro vom Hocker reißen.

Bleibt nichts als wieder mal zu hören, was die Gerüchteküche bring – in der Erwartung nichts Konkretes zu finden. Im Falle der Nikon D800 / D4 ist das nun schon (gefühlt) die 4. – 5. „konkrete“ Ankündigung.  So what….

Nikon SB910 – und was ist mit der D800 …

28.11.2011

Am Mittwoch Vorstellung des Nikon Blitzes SB 910 und ein neues Objektiv (und…?)

Nikonrumors schreibt, das zum 30. November der Blitz und ein Objektiv vorgestellt werden sollen. Dazu ggf noch etwas anderes – die Gerüchte verdichten sich auch bezüglich des Nachfolgers der DSLR D700 – die D800 dürfte in Kürze auf den Markt kommen!

Nikon will offenbar bald den Nachfolger der 2008 vorgestellten D700 auf den Markt bringen. Der Blog Nikonrumors hat Fotos und Details des kommenden DSLR-Modells D800 zugespielt bekommen. Die Fotos werden nunmehr immer wieder als wohlmöglich echt bestätigt.

Demnach bietet die Kamera einen Sensor mit 36 Megapixeln und kann Videos in Full HD-Qualität mit 1080p aufnehmen. Im Vergleich zum Vorgänger D700 mit 12 Megapixeln soll die D800 schmäler und leichter sein, das Display soll hingegen etwas größer als der 3-Zoll-Monitor der D700 ausfallen. Das Autofokus-System soll gleich geblieben sein. Die D800 speichert Fotos und Videos laut den Informationen auf SD- und Compact-Flash-Karten. 1080p-Videos soll die Kamera mit maximal 30 Bildern pro Sekunden aufnahmen, bei 720p-Videos sollen es maximal 60 Bilder/s sein. Auf den von den Bloggern veröffentlichten Fotos sind das Gehäuse und die Bedienelemente der Kamera gut erkennbar. Zu Marktstart und Preis sind noch keine aktuellen Infos durchgesickert. Zuvor war berichtet worden, dass die Kamera noch im Oktober um umgerechnet 3.000 Euro auf den Markt kommen soll, was jedoch nicht geschehen ist.

Nun zwei Tage noch – dann wissen wir, was an diesem Gerücht dran ist. Ob ich persönlich mit 36 Megapixeln fotografieren soll (und das auch noch in RAW) – weiß ich angesichts des Speicherbedarfs nicht wirklich – zumindest benötige ich auch schnellere Speicherkarten ala SANDISK Extreme Pro – wenn das mal reicht, um diese Datenmengen bei einer Serienaufnahme zu bewältigen – auch wenn das nicht jeden Tag vorkommt. Eine weiter Frage die sich stellt – sind herkömmliche Objektive in der Lage, eine Linienauflösung bzw. Abbildungsleistung zu erzielen um diese 36. MP auszureizen – eine Frage, die uns die Testmagazine noch beantworten werden.

Es bleibt spannend ….