DxOMark Benchmark Test: Nikon D800 – 95 Punkte gegen Canon 5D Mark III – Punkte

Nikon D800 vs Canon EOS 5D Mark III DxOMark verdict: Nikon D800   95, Canon 5D Mark III   81

DxOMark hat die neue Canon 5D Mark III getestet – 81 Punkte

Mit einem DxOMark-Ergebnis von 81 Punkte,  übertrifft die Canon EOS 5 D Mark III die Ergebnisse der Canon 1Ds Mark III (80 Punkte) um einen Punkt und gewinnet zwei Punkte auf ihrer Vorgängerin, der Canon EOS 5D Mark II (79 Punkte). Sie belegt den 10.Platz  insgesamt (für alle Kameras) in der Rangliste DxOMark.
„Canon erreicht seine beste Leistung mit seinem neuen 22-Megapixel-Sensor, obwohl der Unterschied sehr gering ist in Bezug auf den ehemalige Nummer eins Sensor, der Canon 1Ds ist Mark III“. Das sagte Frédéric Guichard, wissenschaftlicher Direktor von DxO Labs. „Obwohl Canon die gleiche Leistung wie Nikon an Empfindlichkeit erreicht, liegt Canon im Moment noch hinter seinem Konkurrenten in Bezug auf den Dynamikumfang.
Die D800 erreicht im gleichen Testverfahren 95 Punkte – aktuell der beste je gemessene Wert und Platz 1. der DxOMark Benchmark – Liste!
Was jedoch immer noch zählt ist der Subjektive Eindruck – ist bei den beiden Systemen ähnlich wie einen Audi, BMW oder Daimler fahren – manchmal nur eine Anschaungssache.
Advertisements

Lightroom 4 ist da! – zu einem sensationellen Preis ..

Adobe Photoshop Lightroom 4 ist da!!! Ab sofort könnt Ihr die finale Version von Lightroom 4 zu einem Preis von 129 EUR beim Händler Eurer Wahl kaufen. Für gut 70,- € gibt es die Student und Teacher Version – also mit Schülerausweis oder VHS Bescheinigung.

Enthalten sind übrigends die Kamera-codes für die neuen Nikon D4 D800 und D800E, sowie die neune Objektive mit der Objektivkorrektur

Alle Infos zu Lightroom findet Ihr hier: http://ow.ly/9tuyr – und auch die Trial-Version steht ab sofort unter http://adobe.ly/wro2xE zum Download bereit. Viel Spass beim Testen – oder Kaufen! – Der momentane Preis ist echt super – die alte Lightroom 3 Version kostete noch 299,- € – wielange der Preis so niederig bleibt ist nicht abzusehen. Für diesen Preis lohnt die Software auf alle Fälle.

Das Posting findet Ihr auch in meiem neuen Blog auf www.keineFotos.com

kommt die CANON 5D Mark III am 02.03.? – passend zur NIKON D800 …

bei Canonrumors.com ist wieder zu lesen, dass die Canon 5D MArk III als Alternative aus dem HAuse Canon zur kürzlich vorgestellte Oberklasse-DSLR Nikon D800 nun endlich veröffentlicht wird. Die Gerüchte zu einer Canon EOS 5D Mark III oder 5D Mark X, wie die neue Spiegelreflex-Kamera heißen könnte, verdichten sich. In Kenia das neue Modell bereits auf einer Safarie von CANON Mitarbeitern gesichtet worden sein soll. Gerüchten zufolge dürfte die neue Canon über einen Vollformat-Bildsensor mit einer Auflösung von 22 bis 24 Megapixel und ein Autofokus-System mit insgesamt 61 Sensoren verfügen, davon 41 Kreuzsensoren. Das LC-Display könnte 3,2 Zoll messen und mit 1.024.000 Subpixeln auflösen. Auch ein Doppelspeicherkarten-Slot für SD- und CompactFlash soll zum Inventar gehören. Beim Termin für die Kamera-Vorstellung werden der 28.02. und der 02.03. am häufigsten genannt. Der Preis der Canon EOS 5D Mark III wird auf rund 3.500 US-Dollar geschätzt, was umgerechnet etwa 2.600 Euro entspricht. Canonrumors legt sich für den Termin auf den 02.03. fest.

on 5D Mark III?

Canon 5D Mark III?

 Ist das echt? – Warten wir es ab – und wer bringt dann seine Modell tatsächlich als erstes an den Markt?

Fakten und Daten zur neuen Nikon D4 D-SLR und die Nikkor AF-S 85mm f/1.8G FX – nichts zur D800

Seit Dienstag kann bei Wells Fargo die Fakten zur neuen Nikon D4 offen lesen. (https://wellsfargoadvisors.mworld.com/m/m.w?lp=GetStory&id=587442381)

Das Teil soll morgen in Hong Kong im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt werden.

Ich versuche mal den Inhalt wiederzugeben:

Ab Februar Verfügbar

Preis ca. 6000 $, bietet eine Full-Frame 16,2-Megapixel-Vollformat-CMOS-Bildsensor, der in voller Auflösung Bilder mit bis zu 10 fps-macht.

Die Kamera ist auch einer der ersten welche die neue XQD Compact Flash Speicherkarte unterstützen, und bietet auch einen zweiten Slot für  herkömmliche CF-Karten. (Das wussten wir jedoch schon)

Die Nikon D4 hat Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen verbessert, mit einem ISO-Bereich von 100 bis 102.400, die auf 50 bis 204.800 für Videos und Standbilder erweitert werden kann.

Die D4 verbessert auch die D3 ist die Color-Matrixmessung mit einem 91.000-Pixel-RGB-Messsensor.

Das Gerät nimmt den AF-Modus-Wahlschalter aus der D7000 und nutzt eine verbesserte 51-Punkt AF-Messfelder mit 9 Kreuzsensoren-Sensor. Ein aufgepepptes AF-Modul ermöglicht Fokussierung auch mit einem f / 8 Objektiv. Die AF Erfassungsbereich ist nun auf EV-2.0

Der Sucher verfügt über ein vollständiges Pentaprisma mit einem 100 Prozent Sichtfeld.

Die Video-Sektion zeichnet Pixel für Pixel Full-HD 1080p Auflösung mit  30p und 24p Frame-Raten sowie 720p mit bis zu 60p für Slow-Motion. Die Kamera bietet jetzt Unterstützung für den H.264-B-Frame-Codierverfahren.

Interessant für mich auch: Funktionstasten sind beleuchtet in, und eine dedizierte Video-Taste (User Belegung möglich) liegt in der Nähe des Auslösers.

Die D4 führt auch Gesichtserkennung in seiner Topklasse ein. (Den Nutzen müssen andere bewerten)

Ein weiteres neues Feature ist die Blendensteuerung für den Einsatz während der Videoaufnahme.

Zur gleichen Zeit führte das Unternehmen das Nikkor AF-S 85mm f/1.8G FX-Format-Objektiv ein ($ 500).

Das Unternehmen erklärt, dass die D4 nicht in Thailand hergestellt wird!

Keine Infos gibt es jedoch zur D800 – was jedoch den letzten Veröffentlichungszyklen – Vorstellung erst der D3 und dann der D700 entspräche.

Der Deutsche Preis war natürlich kein Thema – ich kann mir etwas vorstellen zwischen 5499,- € und 6499,- €. Die Daten lesen sich gut und sind zur Canon 1D X durchaus konkurenzfähig

Interview mit Nikon Vertreter – Thema: 2012 (Nikon D800 und D4)

 
Ein japanisches Digitalkamera-Magazin hat eine Reihe von Interviews mit führenden Kamera-Herstellern über ihre zukünftigen Produkte geführt. Das Magazin wird am 19. Dezember 2011 in Japan veröffentlicht. Ein 12 Seiten Vorschau der kommenden Ausgabe kann bei www.nikonrumors.com heruntergeladen werden (das Nikon Interview auf Seite 7). Hier ist eine kurze Zusammenfassung des Nikon Abschnitts:
Ein möglicher D700 Nachfolger (Nikon D800) soll eine hohe Pixelzahl / hohe Auflösung haben. Ein D3x / D3s Nachfolger (die Nikon D4) soll ein sehr lichtempfindliches High-Speed-Modell werden.

Betrachtet man die Entwicklung in Richtung hoher Pixelzahl, wird angenommen, dass beide Modelle eine deutlich höhere Pixelzahl als die aktuellen ca. 12MP haben werden. Das bestätigt wieder die nicht enden wollenden Gerüchte um die 36 MP bei der D800. Weitere Verbesserungen in Richtung „High Sensitivity“, „High Resolution“ und „High Speed“ sind zu erwarten. Die beiden alten Modelle, die seit mehreren Jahren in der Produktion sind, bekommen ihren Nachfolger zu Beginn des neuen Jahres. Meiner Meinung nach im Januar und zwar rechtzeitig zur PMA vom 10-13. Januar 2012 in Las Vegas. Das wird die beste Möglichkeit beide Modelle, zumindest jedoch eine der beiden zu Präsentieren – die Verfügbarkeit müsste bis März machbar sein um der Canon 1D X Paroli zu bieten, die ebenfalls zum März in die Auslieferung gehen soll.
Man mag hier den Trend zu einer deutlicheren Differenzierung bei den Zielgruppen für beide Modelle erkennen: die D800 Portrait, Landscape/Landschaft sowie Studio – die D4 für Sport und alle anderen High ISO Verwendungen – die Reportagekamera.

 

Preis: darüber ließ man sich im Rahmen des Interviews noch nicht aus.

 

Des Weiteren tauchten die erste 5 Craps / Musterbilder bei Nikonrumors auf.  Die Aufnahmen sollen angeblich mit ISO 500, 1400, 3200, 6400 und Hi-1 aufgenommen worden sein – und zeigen das Rauschverhalten an einem Bildausschnitt.

Zu sehen: http://nikonrumors.com/D800-sample

 

Nur noch wenige Tage bis Januar – wieder mal warten …

News auch bei http://www.keinefotos.com/mein-blog

Canon vs Nikon

Terroristenjagd mal anders echt sehenswert, Canon gegen Nikon – wobei Nikon wohl die Rolle der Terroristen zugefallen ist – unbedingt anschauen, da haben sich einige Kamerafreaks Gedanken gemacht – gefillmt wurde wohl auch mit Sony DSLR

Viele kennen das Gefühl – Fotografen sind manchmal wie Leute mit Waffen!! 🙂

Update: Nikon D4 – ISO 204.800 – 11 Bildern pro Sekunde – 16.2 MP

Wieder mal kramt Nikonrumors in der Gerüchteküche: Die Nikon D3s braucht einen Nachfolger. Die D4 als FX soll Gerüchten zufolge eine Auflösung von 16,2 MP und eine maximale Lichtempfindlichkeit von ISO 204.800 haben.

Mit 16,2 Megapixeln würde die D4 eine übersichtliche Steigerung erzielen. Mit einer maximalen Lichtempfindlichkeit von ISO 204.800 wäre sie gegenüber dem Vorgänger D3s mit maximal ISO 102.400 allerdings deutlich überlegen. Das Konkurrenzmodell 1D X von Canon kommt auf ISO 51.200. Wie erwartet soll die neue Nikon-Spiegelreflexkamera mit einem FX-Sensor ausgerüstet sein.

Ebenfalls deutlich zugelegt hat Nikon bei der Serienbildgeschwindigkeit. Bei voller Auflösung soll die D4  Bilder pro Sekunde aufnehmen können. Die D3s schafft in den meisten Bildformaten bis zu 9 B/s, nur im DX-Format sind Serienaufnahmen mit bis zu 11 B/s möglich. Die D700 liegt bislang mit Batteriepack  bei 8 Bilder pro Sekunde. Das alles sagt mir besonders zu. – Bescheidene Steigerung der Pixelzahl und eine Super ISO Power – bedeutet das doch eine hervorragende Bildqualität zumindest bei ISO 12800. Auf die 11. Bilder kann ich notfalls verzichten, jedoch – nice to have!

Die Spezifikationen, laut Nikonrumors, berichten außerdem von dem Einsatz von XQD-Speicherkarten. XQD soll die Nachfolge von CF antreten. Sie sind erheblich schneller und sollen schon im ersten Entwicklungsschritt Geschwindigkeiten von bis zu 2,5 GBit/s (312,5 MByte/s) erreichen, später dann 5 GBit/s (625 MByte/s).

Darüber hinaus soll die neue Nikon mit einem eingebauten Ethernet-Anschluss ins Netzwerk integriert werden können und einen neuen verbesserten Autofokus besitzen, der präziser funktioniert. Gegenüber der D3s sollen bei Videoaufnahme Verbesserungen vorgenommen worden sein. Die D3s nimmt Video nur in 720p auf, bei der D4 wird es Full-HD sein. Außerdem sollen die Videosignale unkomprimiert über HDMI ausgegeben werden können.

Die D4 soll angeblich Anfang 2012 zusammen mit der Nikon D800 angekündigt werden, die 36 MP Auflösung leisten soll. Das passt alles auch zu den Abgeschlossenen Werbevideos, von denen bereits vor einigen Tagen berichtet wurde. Terminlich liegt das alles noch Rahmen der bereits vorgenommen Ankündigungen von CANON zur Einführung der 1D X. Voraussetzung ist jedoch eine zügige Auslieferung um nicht auch in diesem Segment Marktanteile an den bislang wichtigsten Mitbewerber zu verlieren.

Neue Canon EOS 650D – immerhin was neues von Canon und nix von der Nikon D800

Canon wird die neue Canon EOS 650D ins Rennen schicken. Gerüchten zufolge soll sie über 24 Megapixel verfügen. Damit hätte sie mehr als eine 7D und 5D Mark II, was ich schon sehr beachtlich finde. Ich schätze jedoch, dass das ein Kundenfänger sein soll. Mehr Megapixel bedeuten ja nicht mehr Bildqualität, manchmal sogar eher das Gegenteil. Diesen Gedanken das will sich Canon hier bestimmt auch zu Nutze machen, auch wenn das nicht unbedingt mit Vorsatz geschieht.

Eine Videofunktion mit Full-HD gehört mittlerweile in eine DSLR die Canon EOS 650D wird das mitbringen. Vermutlich wird der Bildprozessor der Powershot S100 zum Einsatz kommen.

Hier betreibt Canon, falls es bei diesen Spezifikationen bleibt, meiner Meinung nach Modellpflege und bringt eine solide Kamera, die die Welt allerdings nicht verändern wird. Man will sich hier von der Nikon D7000 wieder deutlicher absetzen (vor allen über die Pixelzahl)  Ich finde, dass sich dieser Trend in den letzten zwei Jahren entwickelt hat und immer mehr dafür spricht, dass DSLRs schon ein sehr gutes Niveau haben – auch wenn ich als Nikonianer auf die Nikon D800 und die D4 warte. Vor einigen Jahren hat man von den aktuellen Leistungen nur träumen konnte. Jetzt werden in den nächsten Jahren wahrscheinlich nur wenige Innovationen folgen und der Markt wird in gewissen Marktsegementen einfach total gesättigt sein. Die Diafilme sind qualitativ ja mittlerweile auch zumindest eingeholt – von den ISO Werten mal ganz abgesehen.

Nun Warten wir, ob Sie ebenfalls zur PMA in Las Vegas vorgestellt wird – bzw. ob die Nikonfreunde auch zum Zuge kommen mit den Ankündigungen der letzten Tage, was die D800 betrifft. – auch auf www.keineFotos.com